Jávea kennen lernen

Was isst man in Jávea


Die Sonne und ihre unglaublichen Strände und Buchten sind einige der Attraktionen von Jávea und der Costa Blanca, aber auch Ihre Küche, hier isst man gut. Aber das ist sehr gut! Die lokale Küche vereint die meerische Tradition mit die mediterrane Tradition,  von grosser Bedeutung ist Reis, Fisch und Gemüse … und Sie können es kosten in den vielfältigen Restaurants die es in Jávea gibt. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen vor, welche die typischen Gerichte Sie nicht verpassen sollten.

 

Der Reis

Der Reis ist sehr wichtig in der Gastronomie von Jávea. Neben der traditionellen Paella mit Fleisch und Gemüse, gibt es viele andere, ebenso gibt es viele Varianten die Sie sich schmecken lassen können: die Variante von Fisch wie “Arroz a banda” oder “Senyoret”, die spezielle “Xabiera Paella” ( mit Fleisch und Fisch), Reis mit Meeresfrüchten, schwarzer Reis, ein weitere Variante ist mit Sardellen und Spinat … auch ein Reisgericht cremig-süss gibt es(mit Brühe), sowie die mit Hummer und Garnellen und natürlich unvergesslich Reis im Ofen “Arroz al horno”, ist ein köstliches Reis im Ofen gebacken mit gekochtem Fleisch.

 

Kleine Pizzas genannt “Cocas”

Ein Nachteil, bevor wir über die “Cocas” sprechen ist! Sie machen völlig süchtig! Die typischste ist die, die mit Paprika und Tomaten, die gibt es auch mit Zwiebeln, gesalzenem Fisch … Sie sind der perfekte Biss zwischendurch um den Hunger am späten Vormittag zu stillen. In vielen Restaurants werden sie angeboten und Sie können sie auch in jeder Bäckerei kaufen, aber wenn Sie diese nach dem probieren gerne zu Hause versuchen möchten, dann finden Sie das Rezept auf diesem Link.

 

Der Fisch

Jávea ist eine Stadt mit einer langen Seefahrertradition und hat dies auch in seiner Küche widerspiegelt. Wir haben das Glück, eine reiche Auswahl an Fisch, Krustentiere und Muscheln unter dem „Fisch und Meeresfrüchte aus der Bucht von Xàbia“ vertreten zu haben, ist es fast zwingend,  ein Fischgericht in einem Restaurant zu betellen, Sie können zum Beispiel die folgenden Gerichte  probieren, in Eintopf wie “Polp amb Penca”, die “Madroc”, die “Borreta” oder die salzigen Speisen wie “Suc Roig” und “Menage de peix”.

 

Die Seeigel

Eines der typischen Meerköstlichkeiten der Marina Alta sind Seeigel. Die beste Zeit, sie zu essen, ist im Januar. In Jávea nennt man sie auch „Bogamari“, sie sind kalorienarm und sind reich an Kohlenhydrate, sowie reich an Eisen und Eiweiß, aber vor allem sind sie köstlich. Sie sind mit einigen Tropfen Zitronensaft direkt aus der Schale roh zu geniessen.

 

Gesalzener  eingelegter Fisch

Sie finden auch gesalzene Fische wie Sardellen, Thunfisch, Seehecht, Sardellenfilets “borreta Melva” oder auch getrockneten Tintenfisch. Eine sehr köstliche Art und Weise sie in dem „esgarraet“ bedeckt mit gerösteten Paprika mit gesalzener Kabeljau zu essen und gewürzt mit Knoblauch, Öl und Salz

 

Der Nachtisch

Der perfekte Abschluss für jede Mahlzeit sollte ein Nachtisch sein. In Jávea findet man schließlich die typischen Produkten aus diesem Bereich wie Mandel, Orangen, Rosinen, Feigen … Nachtischbeispiele sind Coca Maria, la Sopá, Mandelkuchen oder der süsse Ball “la Pelota Dulce”.

 

Sicher nach der Lektüre dieses Artikels haben wir Ihren Appetit geweckt, in Webvillas wollen wir Ihnen helfen, Ihren Urlaub so unvergesslich wie möglich zu machen in Jávea, ausserdem helfen wir Ihnen, dass Sie das perfekte Haus für sich mieten in Jávea, wir werden Ihnen alle guten Tipps und Ideen geben damit Sie Ihren Aufenthalt maximal geniessen können, fragen Sie uns und wir werden Ihnen die besten Restaurants in der Umgebung empfehlen.



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>